BIOGRAFIE

KATJA FLINT

Katja Flint wurde 11.11.1959 in der Nähe von Hannover geboren und verbrachte dort und in Ogden, Utah/USA ihre Kindheit.
Nach Abitur und Schauspielausbildung sammelte sie erste Theatererfahrung, u.a. am Münchner Residenztheater. Ihr Kinodebüt gab sie 1983 in Roland Suso Richters Kolp.
Darauf folgten u.a. die Kinofilme Vergeßt Mozart (1984), Nur Frauen, kein Leben (1985), Der demokratische Terrorist (1991), Die Sieger (1993), Du bringst mich noch um (1994), Widows (1997) und Straight Shooter (1998).
Im Jahr 2000 spielte Katja Flint die Marlene in Joseph Vilsmaiers gleichnamigen Film, der den Hollywood Film Award gewann.
Dem Fernsehpublikum ist sie aus vielen TV-Produktionen bekannt. So spielte sie z.B. in Regina auf den Stufen (1989/90), Leo und Charlotte (1990), In uns die Hölle (1995), Das Mädchen Rosemarie (1995/96), Lautlose Schritte (1996), Ende einer Leidenschaft (1996), Venusmörder (1996), Vicky’s Nightmare (1997) oder in Bernd Schadewalds spannendem 2-Teiler Der Tod spielt mit. Täusche Deinen nächsten wie Dich selbst war der erfolgreichste Samstag-Abend Krimi des Jahres 2001. Im selben Jahr spielte Katja Flint die Jeanny in Oskar Roehlers Kinofilm Suck my Dick und die Madame Pompadour in der internationalen Produktion The young Casanova.
Mit Michael Ballhaus drehte sie den Kurzfilm Gone underground und spielte 2005 die weibliche Hauptrolle in Bernd Heibers neoexistentialistischem Debüt-Film Herzentöter.

Für das Fernsehen entwickelte sie zusammen mit dem Schriftsteller Friedrich Ani und der Regisseurin und Autorin Nina Grosse die Figur Franziska Luginsland, die sie nun schon zum vierten Mal spielen durfte.
Auch die Ginger aus Wie krieg ich meine Mutter groß entstand nach einer Idee von Katja Flint und war für den Grimme-Preis nominiert. Inzwischen wurde mit Väter Mütter Kinder (wurde ebenfalls für den Grimmepreis nominiert) eine weitere Geschichte um Ginger und ihre Patchwork-Familie gedreht.
Im Kino-Hit Die weisse Massai spielte sie die Alkoholikerin Elisabeth und bei Leander Haußmann eine weitere Charakterstudie als Lady Milford in seiner Theaterverfilmung von Kabale und Liebe.

Katja Flint lebt seit 2003 in Berlin-Mitte.

 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

Jahr

Titel

Regie

TV/Kino

2016 "Liebling lass die Hühner frei" Oliver Schmitz TV
  "Die Vergeltung" Esther Gronenborn TV
  "Anne und der König von Dresden" Karola Meeder TV
       
2015 "Kommissarin Lukas - Der innere Zirkel" Miguel Alexandre TV
  "Der Alte- Liebesrausch" Andreas Morell TV
       
2014 "Meine Marilyn", Dokumentation   VOX
  "Im Leben von Katja Flint"   Sky Krimi
  "AMO", Audio CD, Liebesgedichte verschied. Autoren,
Musik Schönherz+Fleer
   
  "Ein starkes Team: Späte Rache" Thorsten Näter TV
  "Unverschämtes Glück" Hartmut Schoen TV
       
2013 "Der Pfarrer und das Mädchen" Maris Pfeiffer TV
  "Das Paradies in uns"
Auszeichnung: goldene SPEKTRA
Judith Kennel TV
       
2012 "Frau am Strand" Mathias Tiefenbacher  
  "Der Alte: Tödliches Spiel" Michael Kreindl TV
  "Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe" Christiane Balthasar TV
       
2011 "Jorinde und Joringel" Bodo Fürneisen Kino
  "Einfach die Wahrheit" Vivian Naefe TV
  "Verbrechen: Summertime" Hannu Salonen TV
       
2010 "Heiraten ist auch keine Lösung" Sybille Tafel TV
  "Schandmal" Thomas Berger TV
  "Teufel in weiß" (Der Alte) Marcus Ulbricht TV
  "Rilke Projekt 2010" Schönherz & Fleer CD
       
2009 "Frösche petzen nicht" Manfred Stelzer TV
  "Liebling, weck die Hühner auf" Matthias Steurer TV
  "Zeiten ändern sich" Uli Edel Kino
  "Mord in der Rue St. Lazare" (La Brea) Dennis Satin TV
  "Im Zeichen des Todes" (Nachtschicht) Lars Becker TV
  "Franziska, die Liebe und andere Gespenster" Nina Grosse TV
       
2008 Der verlorene Sohn
Nomierung für den Bambi beste Schauspielerin national 2011
Prix Circom Regional 2011, Fiction/Drama
Bernd Burgemeister Preis
(Beste Fernsehfilmproduktion, Filmfest München)
Nina Grosse TV
  Jenseits der Mauer
Nominierung Bambi
Friedemann Fromm TV
  Ein starkes Team "Die schöne vom Beckenrand" Matthias Tiefenbacher TV

 

 

 

 

2007

Stürme in Afrika

Denis Satin

TV

 

Ein tödlicher Plan

Gerald Liegel

TV

 

Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken

Leander Haußmann

Kino

 

Märchenstunde

Franziska Meyer Price

TV

 

 

 

 

2006

Das Urteil (Soko München, 90 min)

Michael Wenning

TV

 

Väter Mütter Kinder
Nominierung Grimme-Preis

Stephan Wagner

TV

 

Franziskas Gespür für Männer
(Reihe Franziska Luginsland)

Nina Grosse

TV

 

Mord in aller Unschuld
(Reihe Franziska Luginsland)
Nominierung Bayerischer Fernsehpreis beste Schauspielerin 2009

Conny Walter

TV

 

 

 

 

2005

Tatort - Kunstfehler

Hartmut Griesmeier

TV

 

Herzentöter

Bernd Heiber

Kino

 

Kabale und Liebe (Lady Milford)

Leander Haußmann

TV

 

Die Weisse Massai

Hermine Huntgeburth

Kino

 

 

 

 

2004

21 Liebesbriefe
(Reihe Franziska Luginsland) - Nominierung Goldene Kamera

Nina Grosse

TV

 

Für immer + jetzt

Silvia Hoffmann

TV

 

Wie krieg ich meine Mutter groß?
Nominierung Grimme-Preis

Stephan Wagner

TV

 

 

 

 

2002

Liebe und Verlangen

Judith Kennel

TV

 

Zwei Affären und eine Hochzeit

Michael Keusch

TV

 

Olgas Sommer

Nina Grosse

Kino

 

Gone Underground (Kurzfilm)

Su Turhan/
Michael Ballhaus

Kino

 

 

 

 

2001

Suck my Dick

Oskar Roehler

Kino

 

The Young Casanova (Mme. Pompadour)

Giacomo Battiato

TV

 

Täusche deinen Nächsten wie dich selbst

Carlo Rola

TV

 

Der Solist

Stephan Wagner

TV

 

 

 

 

2000

Marlene
Hollywood Filmaward, New Faces Award

Joseph Vilsmaier

Kino

 

Vera Brühne

Hark Bohm

TV

 

 

 

 

1999

Straight Shooter

Thomas Bohn

Kino

 

 

 

 

1998

Der Tod spielt mit

Bernd Schadewald

TV

 

 

 

 

1997

Appartement für einen Selbstmörder

Kaspar Heidelbach

TV

 

Vickys Alptraum
Nominierung Goldener Löwe

Peter Keglevic

TV

 

Widows

Sherry Hormann

Kino

 

 

 

 

1996

Venusmörder

D. Othenin-Girard

TV

 

Lautlose Schritte

Chr. von Castelberg

TV

 

Ende einer Leidenschaft

Niky Stein

TV

 

 

 

 

1995

In uns die Hölle

Urs Egger

TV

 

Das Mädchen Rosemarie

Bernd Eichinger

TV

 

 

 

 

1994

Du bringst mich noch um

Wolfram Paulus

Kino

 

 

 

 

1993

Die Sieger

Dominik Graf

Kino

 

 

 

 

1991

The democratic terrorist

Peer Berglund

Kino

 

Berlin Break (internationale Reihe)

Peter Keglevic

TV

 

 

 

 

1990

Leo und Charlotte

Kaspar Heidelbach

TV

 

 

 

 

1985

Nur Frauen, kein Leben

Roland Suso Richter

Kino

 

 

 

 

1984

Vergesst Mozart

Slavo Luther

Kino

 

 

 

 

1983

Kolp

Roland Suso Richter

Kino